SUN Gut geschützt

Denkt stets daran: die Haut vergisst nie!!

Die pralle Mittagssonne sollte gänzlich vermieden werden. Ein zuverlässiger Sonnenschutz ist für den gesamten Körper wichtig, doch einige Stellen sind besonders empfindlich oder werden beim Eincremen gern vergessen. Die sogenannten Sonnenterrassen wie Ohren, Nase, Stirn, Schultern und Waden sind der Sonneneinstrahlung am meisten ausgesetzt. Sie benötigen deshalb einen besonders sorgfältigen Sonnenschutz und sollten lieber zuviel als zu wenig eingecremt werden. Wenn es trotz aller Vorsicht doch einmal zum Sonnenbrand kommt, ist eine schnelle Behandlung der geschädigten Haut wichtig. Die After Sun-Produkte helfen dabei, die gerötete Haut zu kühlen, zu beruhigen und den Schmerz zu lindern. Bei regelmäßiger Anwendung klingt der Sonnenbrand schnell ab und die Haut sieht wieder gesund und frisch aus. Während eines Sonnenbrandes ist die pralle Sonne komplett zu meiden. Auch wenn die Symptome längst abgeklungen sind, sollten wir mit der Sonne vorsichtig umgehen und unsere Haut – wie am Anfang des Sommers – erst langsam wieder ans Sonnenbaden gewöhnen.

Sonnencreme für den besten Schutz

Gut geschützt und hübsch gebräunt

Fehler beim Sonnenbaden und ein falscher Umgang mit der Sonnencreme können sehr schnell zu einem schmerzhaften Sonnenbrand führen. Viele Menschen glauben z. B., durch häufiges Nachcremen länger in der Sonne bleiben zu dürfen. Wie lange ein Sonnenbad tatsächlich dauern darf, hängt vom Lichtschutzfaktor der Sonnencreme und vom jeweiligen Hauttyp ab. Nach Ablauf der angegebenen Zeit besteht auch bei erneutem Eincremen kein Sonnenschutz mehr. Wer bereits vorgebräunt ist, wird oft nachlässig im Umgang mit der Sonnencreme oder glaubt, gar keine mehr zu benötigen. Tatsächlich sollte jede Haut mit Sonnenschutzmittel versorgt werden, um Schäden durch UV-Strahlung zu vermeiden. Zu den größten Irrtümern beim Sonnenbaden gehört die Annahme, dass die Haut bei bewölktem Himmel oder im Schatten keinen Sonnenschutz braucht. An wolkigen Tagen und selbst im Schatten beträgt die UV-Strahlung immerhin noch 50 % und kann damit sehr wohl einen Sonnenbrand auslösen.

In den ersten heißen, sonnigen Tagen des Sommers ist die Gefahr für einen Sonnenbrand am größten. Hautärzte empfehlen deshalb die Verwendung einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor – mindestens LSF 25-30. Faustregel: Dabei sollte man daran denken, dass der auf dem Produkt angegebene Faktor nur erreicht wird, wenn ca. 40 ml des Produktes zum Eincremen des gesamten Körpers genommen werden. Um die Haut gut dosiert an Sonne zu gewöhnen, ist ein Aufenthalt im Halbschatten ebenfalls ratsam. Zunächst also nur kurz in die Sonne legen und das Sonnenbad bei Bedarf von Tag zu Tag ein bisschen verlängern.

Denkt stets daran: die Haut vergisst nie!!

Die pralle Mittagssonne sollte gänzlich vermieden werden. Ein zuverlässiger Sonnenschutz ist für den gesamten Körper wichtig, doch einige Stellen sind besonders empfindlich oder werden beim Eincremen gern vergessen. Die sogenannten Sonnenterrassen wie Ohren, Nase, Stirn, Schultern und Waden sind der Sonneneinstrahlung am meisten ausgesetzt. Sie benötigen deshalb einen besonders sorgfältigen Sonnenschutz und sollten lieber zuviel als zu wenig eingecremt werden. Wenn es trotz aller Vorsicht doch einmal zum Sonnenbrand kommt, ist eine schnelle Behandlung der geschädigten Haut wichtig. Die After Sun-Produkte helfen dabei, die gerötete Haut zu kühlen, zu beruhigen und den Schmerz zu lindern. Bei regelmäßiger Anwendung klingt der Sonnenbrand schnell ab und die Haut sieht wieder gesund und frisch aus. Während eines Sonnenbrandes ist die pralle Sonne komplett zu meiden. Auch wenn die Symptome längst abgeklungen sind, sollten wir mit der Sonne vorsichtig umgehen und unsere Haut – wie am Anfang des Sommers – erst langsam wieder ans Sonnenbaden gewöhnen.

Sonnencreme für den besten Schutz

Fehler beim Sonnenbaden und ein falscher Umgang mit der Sonnencreme können sehr schnell zu einem schmerzhaften Sonnenbrand führen. Viele Menschen glauben z. B., durch häufiges Nachcremen länger in der Sonne bleiben zu dürfen. Wie lange ein Sonnenbad tatsächlich dauern darf, hängt vom Lichtschutzfaktor der Sonnencreme und vom jeweiligen Hauttyp ab. Nach Ablauf der angegebenen Zeit besteht auch bei erneutem Eincremen kein Sonnenschutz mehr. Wer bereits vorgebräunt ist, wird oft nachlässig im Umgang mit der Sonnencreme oder glaubt, gar keine mehr zu benötigen. Tatsächlich sollte jede Haut mit Sonnenschutzmittel versorgt werden, um Schäden durch UV-Strahlung zu vermeiden. Zu den größten Irrtümern beim Sonnenbaden gehört die Annahme, dass die Haut bei bewölktem Himmel oder im Schatten keinen Sonnenschutz braucht. An wolkigen Tagen und selbst im Schatten beträgt die UV-Strahlung immerhin noch 50 % und kann damit sehr wohl einen Sonnenbrand auslösen.

In den ersten heißen, sonnigen Tagen des Sommers ist die Gefahr für einen Sonnenbrand am größten. Hautärzte empfehlen deshalb die Verwendung einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor – mindestens LSF 25-30. Faustregel: Dabei sollte man daran denken, dass der auf dem Produkt angegebene Faktor nur erreicht wird, wenn ca. 40 ml des Produktes zum Eincremen des gesamten Körpers genommen werden. Um die Haut gut dosiert an Sonne zu gewöhnen, ist ein Aufenthalt im Halbschatten ebenfalls ratsam. Zunächst also nur kurz in die Sonne legen und das Sonnenbad bei Bedarf von Tag zu Tag ein bisschen verlängern.

Die Must-Haves zum Schutz gegen UV-Strahlen

Protection Xtreme SPF 50+

Maximaler Sonnenschutz ohne erhöhtes Allergierisiko! Kein Kleben und kein „Weißeln“! Der Breitbandschutz garantiert einen nahezu absoluten Schutz (98%) vor UV-A und UV-B Strahlen und entsteht durch die Kombination von freien und innovativ verkapselten, chemischen Lichtschutzfaktoren.

Medium bzw. High Protection

Öl- und emulgatorfreie Lotionen mit mittlerem und hohem Sonnenschutz für die ganze Familie. Die Produkte sind außerdem wasserfest und schweiß- beständig. Die Konsistenz ist angenehm leicht, nicht klebrig und daher ideal für Kinder. Der Schutz im gesamten UVA- und UVB-Bereich ist kombiniert mit den beruhigenden Eigenschaften von Aloe-Extrakt. Perfekt für die bereits vorgebräunte (Medium) bzw. sehr lichtempfindliche, ungebräunte (High) Haut.

Face Cream SPF 30

Die Face Cream ist eine hochwertige Sonnenpflege-Creme speziell für Gesicht und Hals. Sie bietet Schutz, Pflege und Regeneration. Wertvolle Öle wirken pflegend und schützend, während ein natürlicher Extrakt, reich an Ursol- und Oleanolsäure sowie Vitamin B und E, die natürlichen Kollagene schützt und deren Produktion stimuliert.

Sun Stick SPF 30

Der Sun Stick ist ein Pflegestift für lokalen Intensivschutz der besonders empfindlichen Körperpartien wie Nase, Ohrläppchen, Lippen, Stirn usw. Die reichhaltige Formulatur aus Wachsen, natürlichen Ölen und Vitamin E verwöhnt und pflegt die Haut schon während des Sonnenbades.

After Sun Balm

Das After Sun Balm ist eine sehr leichte aber gut kühlende und gleichzeitig beruhigende Bodylotion zur Pflege nach dem Sonnenbad. TIPP: Für noch mehr Erfrischung: Produkt im Kühlschrank aufbewahren.

After Sun Mask Deep Repair

Kühlende und reparierende Spezialmaske als kosmetische Erste Hilfe (SOS-Produkt), wenn es doch einmal zu viel Sonne war! Die übermäßig sonnengestresste Haut wird beruhigt und die körpereigenen Reparaturmechanismen stimuliert. Das Produkt hilft der Haut, sich selbst zu helfen!

Die Must-Haves zum Schutz gegen UV-Strahlen

Protection Xtreme SPF 50+

Maximaler Sonnenschutz ohne erhöhtes Allergierisiko! Kein Kleben und kein „Weißeln“! Der Breitbandschutz garantiert einen nahezu absoluten Schutz (98%) vor UV-A und UV-B Strahlen und entsteht durch die Kombination von freien und innovativ verkapselten, chemischen Lichtschutzfaktoren.

Medium bzw. High Protection

Öl- und emulgatorfreie Lotionen mit mittlerem und hohem Sonnenschutz für die ganze Familie. Die Produkte sind außerdem wasserfest und schweiß- beständig. Die Konsistenz ist angenehm leicht, nicht klebrig und daher ideal für Kinder. Der Schutz im gesamten UVA- und UVB-Bereich ist kombiniert mit den beruhigenden Eigenschaften von Aloe-Extrakt. Perfekt für die bereits vorgebräunte (Medium) bzw. sehr lichtempfindliche, ungebräunte (High) Haut.

Face Cream SPF 30

Die Face Cream ist eine hochwertige Sonnenpflege-Creme speziell für Gesicht und Hals. Sie bietet Schutz, Pflege und Regeneration. Wertvolle Öle wirken pflegend und schützend, während ein natürlicher Extrakt, reich an Ursol- und Oleanolsäure sowie Vitamin B und E, die natürlichen Kollagene schützt und deren Produktion stimuliert.

Sun Stick SPF 30

Der Sun Stick ist ein Pflegestift für lokalen Intensivschutz der besonders empfindlichen Körperpartien wie Nase, Ohrläppchen, Lippen, Stirn usw. Die reichhaltige Formulatur aus Wachsen, natürlichen Ölen und Vitamin E verwöhnt und pflegt die Haut schon während des Sonnenbades.

After Sun Balm

Das After Sun Balm ist eine sehr leichte aber gut kühlende und gleichzeitig beruhigende Bodylotion zur Pflege nach dem Sonnenbad. TIPP: Für noch mehr Erfrischung: Produkt im Kühlschrank aufbewahren.

After Sun Mask Deep Repair

Kühlende und reparierende Spezialmaske als kosmetische Erste Hilfe (SOS-Produkt), wenn es doch einmal zu viel Sonne war! Die übermäßig sonnengestresste Haut wird beruhigt und die körpereigenen Reparaturmechanismen stimuliert. Das Produkt hilft der Haut, sich selbst zu helfen!

3 / 14

Schreibe einen Kommentar

Required fields are marked